banner – berliner schule für schauspiel

Hoffnung und Verrat

Heiner Müller Nacht

In Erinnerung an den im Dezember 1995 verstorbenen, international anerkannten Schriftsteller und Theatermann fand im Maschinenhaus der Kulturbrauerei ein Abend unter dem Titel »Hoffnung und Verrat« statt.
Im Zentrum stand sein Werk »Der Auftrag – Erinnerung an eine Revolution«.
Studenten der berliner schule für schauspiel zeigten eine szenische Lesung des Stückes. Der Schauspieler Max Grashof gab daraus den Fahrstuhlmonolog.
Die Aufzeichnung eines Gesprächs von Alexander Kluge mit Heiner Müller wurde gezeigt. Außerdem trat der Saxophonist Herbie Hart in Aktion.

Künstlerische Leitung: Klaus Fiedler und Karin Mikityla

Premiere: 09.01.2009, Maschinenhaus Kulturbrauerei Berlin