banner – berliner schule für schauspiel

In 80 Tagen um die Welt

Eine fantastische Reise mit Musik nach dem Roman von Jules Verne

In 80 Tagen um die Welt

 

Wir wagen das Unmögliche
Und kennst du nicht den Weg
Dann komm und schau und wundre dich:
Der Zirkus zeigt, wie’s geht!

In der Tradition der Sommerspektakel »Dschungelbuch« im Zirkuszelt und »Pippi Langstrumpf« auf der Freilichtbühne, folgt das dritte große Sommerspektakel, wieder im Zirkuszelt.
Diesmal ist es die großartige Wette, in achtzig Tagen um die Welt zu reisen, die die Geschichte des Stückes bestimmt und vorantreibt. Wir reisen mit den ersten Maschinen des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Projektionen regen die Sinne zusätzlich an. Und der Zirkus zeigt mit seinen arteigenen Mitteln naiv und spielerisch, wie vergnüglich unterhaltend und lehrreich, wie anrührend und mitreißend komisch zugleich so eine Reise sein kann. Man wächst über sich hinaus und wagt tatsächlich den Schritt ins Unmögliche!
Lieder und Texte sind für diese Produktion zum Teil neu entstanden.

Es spielen acht Studenten des 4. Semesters in fast 30 Rollen.

Fassung und künstlerische Leitung: Ekkehardt Emig
Liedtexte: Jan Bodinus, Martin Laubisch
Ausstattung: Sabine Pommerening
Musik: Stephen Lloyd, Maria Grimm, Martin Laubisch
Arrangement, Sounddesign: Maria Grimm, Alexander Istschenko
Choreographie: Thomas Langkau

Premiere: 7. Juni 2011, Schlossgarten Neustrelitz
Eine Koproduktion mit der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz.